Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird notwendig, wenn Bakterien soweit in den Zahn eingedrungen sind, dass es zu einer Infektion der Pulpa (Blutgefäß-Nerven-Bündel) gekommen ist.

Dies macht sich zumeist durch Schmerzen – vor allem beim Beißen – bemerkbar, aber manchmal geht dieser Prozess auch unbemerkt voran. Bei der Behandlung wird dann das infizierte Gewebe unter lokaler Betäubung entfernt, das Kanalsystem mit computergesteuerten hochflexiblen Nickel-Titan-Instrumenten und unter Nutzung einer Lupenbrille aufbereitet, desinfiziert, mit modernen Methoden vermessen und anschließend dicht abgefüllt. Dazu werden meist nur 1-2 Sitzungen benötigt.

So können wir Ihnen oft Ihre eigenen Zähne erhalten!

http://www.prodente.de/erkrankungen/zahnwurzel.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelkanalbehandlung